Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersetzungen dieser Seite:


Bedienung


Funktionen


Anhang

wiki:funktionen:room:room_macro_1

Room Macro 1: Amplitude Preparation


Beschreibung:
Basis für die Erstellung von Korrekturfiltern ist die mit dem LogSweep-Recorder aufgezeichnete Pulsantwort. Da diese auch viele für die Filtererstellung unbrauchbare Informationen enthält muss die Pulsantwort in diesem ersten Schritt der Filtererstellung aufbereitet werden. Dazu wird der Frequenzgang geglättet und nur der erste eintreffende Schall durch Verwendung eines Zeitfensters (Frequenzy Dependent Windowing) in die weitere Berechnung der Korrekturfilter mit einbezogen.


Optionen:

  • Psychoacoustic Response: Hier kann zwischen zwei verschiedenen Glättungsverfahren gewählt werden
  • High Frequency Treatment: Da im hohen Frequenzbereich der Frequenzgang stark abkippt kann ab der eingegebenen Frequenz stärker geglättet werden
  • Frequenzy Dependent Window: Es wird aus der Pulsantwort nur ein Zeitfenster in der eingegebenen Länge für die Korrektur verwendet. (Der erste Wert bezieht sich auf niedrigen Frequenzen (20 Hz), der zweite auf 20 kHz. Die Werte für das Zeitfenster zwischen den eingegebenen Werten für low und high werden dabei von Acourate gleichmäßig angepasst.)


Verwendung:
Die beiden mit dem LogSweep-Recorder aufgezeichneten Pulsantworten in Kurve 1 und 2 laden, oder die Lage der Pulsantworten im Fenster von Macro 1 angeben. Nach Festlegung der Optionen und dem Klick auf Run Macro 1 werden die Berechnungen ausgeführt und 4 neue Dateien angelegt. Die Original Pulsantworten werden nicht überschrieben. Es werden automatisch für linken und rechten Kanal je eine Datei mit der Endung *.psy nach der Funktion Psychoacoustic Response angelegt und Dateien mit der Endung *.mp nach der Fensterung.


Beispiel:

wiki/funktionen/room/room_macro_1.txt · Zuletzt geändert: 29/01/2015 18:18 von raumantwort