Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersetzungen dieser Seite:


Bedienung


Funktionen


Anhang

wiki:funktionen:generate:sine_wave

Sine Wave


Beschreibung:

Erstellt einen Sinus in voller Länge der FIR Speicherbank.


Optionen:

Definition der Frequenz


Verwendung:

Ein Sinus kann als alternative zum Dirac auch als Referenz dienen. Statt aller Frequenzen wird nur eine genutzt.

Auch der Sinus lässt sich mit beliebigem Filter, Weiche, Lautsprecher-Messung falten. Das Ergebnis zeigt so den Einschwingvorgang des Lautsprechers, das Ringing des Filters etc.


Beispiel:

Statt einer komplexen Addierung zweier gefilterter Lautsprecher-Wege soll bei einer konkreten Frequenz die Exzessphase ausgerichtet werden. Dies ist hilfreich, wenn man zB einen Einbruch im Übergangsbereich der Frequenzweiche zwischen zwei Wegen hat. So kann man das Einschwingen und Überlagern zweier Wege getrennt betrachten.

Die Analyse zeigt einem ob man zB:

Den Subwoofer physisch im Raum verschieben sollte

Den Hochtöner physisch auf der Schallwand verschieben sollte

Einen Treiber umpolen sollte

oder: Das Timing bei der exakten Trennfrequenz eventuell passt, sich die Wege addieren, jedoch relativ nah die Phase eines bestimmten Treibers sich unerwartet dreht und so Auslöschungen erzeugt. Die Quelle kann so identifiziert werden, und die Ursache durch partielle Phasenverschiebung behoben werden.

wiki/funktionen/generate/sine_wave.txt · Zuletzt geändert: 15/09/2017 13:46 von josh