Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersetzungen dieser Seite:


Bedienung


Funktionen


Anhang

wiki:funktionen:generate:iir-filter

IIR-Filter


Beschreibung:

Erstellt eine Auswahl von Filtern wie sie üblich häufig in Weichen / Equalizern Verwendung findet.

Diese werden wie ihre analogen Equivalänte rein minphasig als FIR erstellt (IIR Infinite Impulse Response).


Optionen:

Lowpass: Erstellt einen Tiefpass zweiter Ordnung mit beliebiger Eckfrequenz und Güte.

Highpass: der Hochpass (abfall tiefer Frequenzen)

Bandpass: Hoch- und Tiefpass kombiniert

Notch: Ein Schmalbandiger Sperrbereich der üblicherweise eine bestimmte Frequenz maximal bedämpft (notch out)

Allpass: Alle Frequenzen werden wiedergegeben

Peaking EQ: Ähnlich einem freiprogrammierbaren Parametrischen EQ kann Frequenz, Güte & Pegel definiert werden.

Shelf: Nutzt den Shelving Filter als Boost ober/unterhalb einer Frequenz um x dB

Free: Eigene Funktionen können Koeffizienten angegeben werden.


Verwendung:

Um Vergleichswerte analogen Verhaltens oder Kompensation (bzw weiterer Verrechnung) von anderen Filtern / Messungen zu erhalten, haben sich die obig verfügbaren Funktionen als nützlich im Alltag erwiesen.

Die Mehrheit aller Lautsprecher sind Bandpässe zweiter Ordnung und lassen sich mit nachbilden / kompensieren / vergleichen / oder gar ergänzen im Falle unvollständiger oder gestörter Messungen (siehe SplitnJoin).


Beispiel:

Durch Rumpeln, Fenstern, Umweltgeräusche misst sich unser Hochtöner unterhalb von 1kHz mit 2ter Ordnung abfallend und unterhalb von 500Hz steigt der Pegel an / wird unregelmäßig. Mit Hilfe des SplitNJoin kann so die Kurve unendlich genau bis in den Bass hinein zum Abfall zweiter Ordnung gezwungen werden. Die Korrektur wird genauer.

Als besonders nützlich für schwierige, kahle unbedämpfte Räume mit starker Modenausprägung im Bass, hat sich das PeakingEQ erwiesen. Wir können, ungefensterte Rohmessungen als Referenz genommen, Moden genau nachbilden mit einem PeakingEQ und anschließend invertieren. Das Ergebnis wird als Vorfilter zur erneuten Messung genutzt. In der anschließenden Behandlung der RoomMakros limitiert die Fensterung & Glättung die Auflösung der Mode nun nicht mehr. Das Nachschwingen der Raummoden kann so besonders präzise maximal bedämpft werden.


wiki/funktionen/generate/iir-filter.txt · Zuletzt geändert: 15/09/2017 14:23 von josh